Campus Hub

Wir gehören seit rund 50 Jahren zu Zumikon 

Die Inter-Community School (ICS) wurde vor 60 Jahren gegründet, seit rund 50 Jahren ist sie in Zumikon ansässig. Sie bietet englisch sprachigen Schulunterricht für Kinder bis 18 Jahre. Damit ist sie ein wichtiger Standortfaktor für internationale Firmen in der Region Zürich. Aufgrund dieser grossen Nachfrage ist die ICS auf heute über 800 Schüler*innen aus 57 Länder gewachsen.

Ein aktives Mitglied der Gemeinde

Die ICS führt regelmässig Veranstaltungen für das Quartier durch. Sie bietet zudem Räumlichkeiten zur Mitnutzung an: So werden die Sportanlagen und Musikräume von Sportvereinen respektive von der öffentlichen Musikschule und von externen Musiklehrer*innen genutzt.

Auf verschiedene Liegenschaften im Quartier verteilt

Die Schule ist heute auf mehrere nahe beieinanderliegende Gebäude im Ortsteil Waltikon verteilt. Den Hauptstandort bildet der Campus am Strubenacher mit zwei Schulgebäuden aus den Jahren 1973 und 1999, einer Sporthalle sowie Frei- und Parkflächen. Ab 2005 wurden weitere Standorte in der benachbarten Gewerbezone am Schwäntenmos bezogen.


Wir integrieren all Schulräumlichkeiten in den Strubenacher Campus 

Unsere Schule ist heute auf mehrere Gebäude im Quartier verteilt. Diese Situation ist sowohl aus Sicht der Schule wie auch der Gemeinde Zumikon nicht sinnvoll. Wir möchten deshalb alle Schulräumlichkeiten in den Campus am Strubenacher integrieren.

Der Campus der ICS am Strubenacher mit dem geplanten Schulgebäude ganz rechts (Zeichnung: Jonathan Holland RIBA)

ICS Campus Hub

Um das Unterrichtsangebot für rund 200 Schulkinder aus der Gewerbezone auf den Campus zu verlegen, plant die ICS ein neues Schulgebäude. Im Neubau sind Unterrichts- und Verwaltungsräume vorgesehen sowie eine Dreifachturnhalle in den Untergeschossen. Die ICS hat ein entsprechendes Richtprojekt mit dem Titel «ICS Campus Hub» erarbeiten lassen.

Ein Neubau ersetzt bestehende Gebäude

Der geplante Neubau wird die heutige Sporthalle sowie das daran anschliessende Gebäude an der Ebmatingerstrasse ersetzen. Bei der Sporthalle handelt es sich um einen ehemaligen Reitstall, der den heutigen Energie- und Nutzungsanforderungen nicht mehr genügt.

Ein Wachstum der Schule ist nicht geplant

Der geplante Neubau ist auf die heutige Schülerzahl ausgerichtet und soll allen Schülerinnen und Schülern ein zeitgemässes Lernumfeld bieten. Eine Zunahme der Schülerzahl ist aktuell nicht geplant.

 

Heutige Situation  

Schulstandorte auf dem Campus und in der Gewerbezone verteilt.

Klicken Sie hier, um das Bild in voller Grösse anzuzeigen

Zukünftige Situation mit geplantem Campus Hub 

Alle Schulangebote dank neuem Schulgebäude im Campus integriert.

Klicken Sie hier, um das Bild in voller Grösse anzuzeigen


Der ICS Campus Hub im Detail

Mit dem Projekt ICS Campus Hub wird der Campus mit den beiden bestehenden Schulgebäuden um ein drittes Schul- und Sportgebäude ergänzt. Der moderne und vielseitig nutzbare Neubau ersetzt die alte Sporthalle an der Ecke Strubenacher und Ebmatingerstrasse.

Klicken Sie hier, um das Bild in voller Grösse anzuzeigen

Neues Schulgebäude

Das neue Schulgebäude erscheint von der Ebmatingerstrasse aus gesehen zweistöckig. Im Inneren des Campus ist es aufgrund des abfallenden Terrains dreigeschossig sichtbar. Es verfügt über zwei Untergeschosse, die zu einem grossen Teil mit einer Dreifachturnhalle belegt sind. In den oberen Geschossen sind Unterrichts-, Gruppen- und Büroräume untergebracht. Dank seiner offenen und flexibel nutzbaren Raumstruktur ermöglicht der Neubau moderne Unterrichtsformen wie Lernateliers oder Workshops in verschiedenen Gruppengrössen. Das ökologisch begrünte Dach stellt einen Bezug zur umliegenden Natur her und kann ebenfalls für Schulzwecke genutzt werden.

Geplanter Innenbereich des neuen Schulgebäudes mit flexibel nutzbaren Raumstrukturen (Zeichnung: Jonathan Holland RIBA)

Massnahmen an bestehenden Gebäuden

Der Neubau wird unterirdisch sowie über Passerellen mit dem benachbarten Gebäude verbunden. Der Tiger Dome – eine als provisorisches Gebäude erstellte Sporthalle im Norden des Campus – wird zukünftig nicht mehr benötigt. Er wird nach Fertigstellung des Neubaus entfernt.

Geplanter Innenbereich des neuen Schulgebäudes mit flexibel nutzbaren Raumstrukturen (Zeichnung: Jonathan Holland RIBA)


Sorgfältige Einbettung in das Umfeld

Der Freiraum um das neue Schulgebäude wird im Rahmen eines umfassenden Landschaftskonzeptes sanft gestaltet. Damit bringen wir mehr Natur in den Campus, optimieren die mikroklimatischen Bedingungen und verbessern die Einbettung in unsere Nachbarschaft.

Der Campus der ICS am Strubenacher mit dem geplanten Schulgebäude ganz rechts (Zeichnung: Jonathan Holland RIBA)

Aufwertung des Freiraumes

Wir strukturieren und platzieren den Neubau so, dass die Lärmemissionen gegenüber den Anwohnenden an der Ebmatingerstrasse reduziert werden. Unsere Nachbarinnen und Nachbarn werden weiterhin eine grüne Aussicht geniessen können. Mit der geplanten Bepflanzung werden wir den Freiraum weiter aufwerten. Die Bäume und Sträucher entlang von Strubenacher und Ebmatingerstrasse werden ergänzt. Möglichst viele der bestehenden Bäume auf dem Areal werden erhalten. Langfristig soll die Bepflanzung auch am Vonweidweg und gegen das Familiengartenareal verdichtet werden.

Sichtachsen in die Landschaft

Der Neubau wird analog zu den bestehenden Schulgebäuden bewusst so angeordnet, dass Sichtachsen vom Strubenacher in die Tiefe der Landschaft in Richtung Norden frei bleiben. Dies dient der visuellen Durchlässigkeit sowie der Zirkulation kühlender Luftströme vom Wald in das Siedlungsgebiet.

Blick auf das geplante Schulgebäude von der Ebmatingerstrasse aus (Zeichnung: Jonathan Holland RIBA)


Keine Zunahme des Verkehrs

Weil die ICS mit den geplanten Baumassnahmen keine Kapazitäten für zusätzliche Schulkinder schafft, wird auch das durch die Schule verursachte Verkehrsaufkommen im Quartier nicht ansteigen. Nach der Zusammenführung der Nutzungen auf dem Campus wird der gesamte Verkehr zukünftig bis zu diesem Areal geführt.

Zukünftiges Verkehrsaufkommen

Der Verkehr zu den Schulstandorten der ICS führte insbesondere morgens teilweise zu Überlastungen im Quartier. Diese Situation konnte im Jahr 2020 bereits verbessert werden. Im Rahmen des neuen Gestaltungsplans hat die ICS das Mobilitätskonzept überarbeiten lassen. Dank den darin vorgesehenen Massnahmen kann der Verkehr rund um den Campus zukünftig besser gelenkt und dosiert werden.

Klicken Sie hier, um das Bild in voller Grösse anzuzeigen
 

Parkplätze für Autos, Velos und Schulbusse

Die ICS verfügt heute über 150 Parkplätze auf dem Campus (davon 70 Besucher-Parkplätze). Diese Anzahl wird nicht erhöht. Auf weitere 78 Parkplätze, welche heute in der Gewerbezone den Mitarbeitenden und Eltern zur Verfügung stehen, wird verzichtet. Ausserhalb des Schulbetriebs stehen die Parkplätze externen Nutzern zur Verfügung, wie zum Beispiel der benachbarten Kirche. Die Schule bietet heute 80 Velo-Abstellplätze: 50 auf dem Campus und 30 beim Schulstandort am Schwäntenmos. Mit der Zentralisierung wird das Angebot auf dem Campus auf 100 Abstellplätze verdoppelt. Die ICS verfügt über 13 Schulbusse mit je 16 Sitzplätzen. Die Anzahl Bus-Parkplätze wird auf 20 erhöht, um zukünftig zusätzliche Schulbusse betreiben zu können. Die ICS will damit den Individualverkehr zum Campus langfristig weiter reduzieren und die nachhaltige Mobilität fördern.

Das Drop-Off und Pick-Up für Schulkinder, die mit dem Auto gebracht und abgeholt werden, funktioniert heute – auch dank unserer Verkehrslotsen – sehr gut. Das System soll deshalb beibehalten werden.


Ablauf der Planungen und Realisierung

Damit die ICS dieses Bauvorhaben umsetzen kann, musste der private Gestaltungsplan für das Areal angepasst werden. Dieser wird voraussichtlich im Sommer 2021 der Gemeinde Zumikon zur Genehmigung vorgelegt.

Revidierter privater Gestaltungsplan

Das Campus-Areal der ICS unterliegt der Gestaltungsplan-Pflicht. Im Gestaltungsplan werden Lage, Abmessungen und Nutzungen der Gebäude sowie Rahmenbedingungen zur Freiraumgestaltung und Parkierung bindend festgelegt. Für das Areal liegt ein im Januar 2002 genehmigter privater Gestaltungsplan vor. Damit die ICS den geplanten Neubau realisieren kann, wurde dieser Gestaltungsplan revidiert.

Öffentliche Auflage und öffentliche
Informationsveranstaltung

Der Gestaltungsplan liegt ab dem 12. März 2021 während 60 Tagen bei der Gemeinde Zumikon öffentlich auf. Alle Interessierten können ihn dort einsehen. Voraussichtlich im Sommer 2021 wird er der Gemeinde Zumikon zur Genehmigung vorgelegt. Die ICS plant im Rahmen einer Veranstaltung detailliert über das Projekt zu informieren – sofern die COVID-Bedingungen dies zulassen. Angaben hierzu finden Sie auf www.icsz.ch

Die weiteren Schritte bis zur Realisierung

Nach der Bewilligung des Gestaltungsplans durch der Gemeinde Zumikon wird die ICS die Detailplanungen und das Baubewilligungsverfahren für den Neubau angehen. Die Einreichung des Baugesuchs ist für 2022 vorgesehen. Mit einem Baustart des Hauptgebäudes kann ab 2023 gerechnet werden. Die Inbetriebnahme des neuen Schulgebäudes ist im Schuljahr 2025/26 geplant.


Die wichtigsten Fakten

Bauvorhaben
  • Die ICS plant ein neues Schulgebäude, um alle Schulräumlichkeiten in den Campus zu integrieren. Diese sind heute auf mehrere Gebäude im Quartier verteilt.
  • Die Schülerkapazität wird durch den Neubau nicht erhöht.
  • Das neue Gebäude ersetzt die heutige Sporthalle sowie das daran anschliessende Gebäude an der Ebmatingerstrasse. Es wird eine Dreifachturnhalle (in den Untergeschossen), Unterrichts-, Sitzungs- und Büroräume enthalten. Aus Sicht der Ebmatingerstrasse erscheint es zweistöckig.
  • Der Neubau wird so strukturiert und mit einheimischen Pflanzen umgeben, dass die Nachbarschaft von Lärmemissionen auf dem Schulcampus geschützt werden kann.
Verkehr
  • Der Verkehr zum und vom Campus nimmt nicht zu. Die Anzahl Parkplätze auf dem Campus bleibt konstant.
  • Das Mobilitätskonzept wurde überarbeitet. Damit kann der Verkehr in den Stosszeiten besser gelenkt und dosiert werden.
Nutzungen für die Bevölkerung
  • Weiterhin bietet die ICS ihre Musik- und Sporträume der Musikschule Zumikon und den Sportvereinen zur Mitnutzung an.
  • Ebenso stehen auch unsere Parkplätze ausserhalb der Betriebszeiten wie im bisherigen Rahmen weiterhin externen Nutzern wie der benachbarten Kirche zur Verfügung.

Termine 

60 Tage ab 12. März 2021
Öffentliche Auflage des Gestaltungsplans.

Sommer 2021
Öffentliche Informationsveranstaltung der ICS geplant.

Genehmigung des Gestaltungsplans durch die Gemeinde Zumikon.

voraussichtlich 2022
Einreichung des Baugesuchs.

voraussichtlich 2023
Baustart des neuen Schulgebäudes.

voraussichtlich 2025/26
Inbetriebnahme des neuen Schulgebäudes.

Diese Daten können sich allenfalls noch ändern.

Wir planen nach nachhaltigen Prinzipien und mit viel Respekt gegenüber unseren Nachbar*innen. Hr. S. Premchand, Vorsitzender des Stiftungsrates
Mit dem neuen Campus Hub schaffen wir ausreichenden, modernen und nachhaltigen Schulraum für alle unsere Schulkinder auf dem Campus. Frau Campbell, Schulleiterin

Kontaktiere uns

Gerne erläutern wir Ihnen persönlich unser Bauvorhaben. Vereinbaren Sie mit uns einen Gespächstermin: campushub@icsz.ch / +41 (0)44 919 83 11